FSS.social
22Mai 120

IBM Connection Connector

am Dienstag, den 22. Mai 2012

Wie angekündigt unterstützt IBM auch das neue Apache OpenOffice Projekt. Während Lotus Symphony weiterhin gepflegt wird, sind nun die ersten Apache OpenOffice Extensions veröffentlicht worden. So findet man beispielsweise für IBM Connections den IBM Connection Connector. Bis zu einer komplett von IBM unterstützten Version von Apache OpenOffice als Ablösung von Lotus Symphony wird man noch etwas warten müssen.

14Mai 120

Erstes Release von OpenOffice als Apache Projekt

am Montag, den 14. Mai 2012

Nach der Abspaltung von LibreOffice wurde OpenOffice.org von Oracle an die Apache Software Foundation übertragen. Unter deren Leitung ist nun die Version 3.4 angekündigt worden.

Damit hat sich natürlich auch erneut die Bezeichnung geändert, diesmal von OpenOffice.org zu Apache OpenOffice.

IBM Lotus Symphony wird parallel dazu weiterentwickelt, Anwender von Notes greifen darauf als Teil von Notes 8.5 zurück. Man darf gespannt sein, wie sich die Versionen weiterentwickeln, wenn das Apache Projekt auch den von IBM beigesteuerten Code enthält. Für den Endanwender wird es jedenfalls schwieriger den Überblick zu behalten. Und für den Berater wird es anspruchsvoller als MS Office-Alternative OpenOffice.org / LibreOffice / Apache OpenOffice / IBM Lotus Symphony / [...] zu benennen.

30Jan 120

Lotus Symphony 3.0.1 verfügbar

am Montag, den 30. Januar 2012

Seit einer Woche steht eine neue Version von Lotus Symphony zur Verfügung. Diese neue Version (3.0.1) soll das letzte Update sein, welches alleinig aus dem Hause IBM kommt.

Lotus Symphony setzt auf der OpenOffice-Basis auf und wurde bisher nur von IBM weiterentwickelt. Nun wird jedoch begonnen stärker zusammen mit Apache an OpenOffice zu arbeiten. Es soll trotzdem weiterhin eine "IBM Edition" von dem gemeinsam Entwickelten Produkt geben.


Änderungen in der jetzigen Versionen sind unter anderen:

Quelle: IBM Lotus Symphony Release Notes

General

  • Opening Microsoft Office 2007 documents that are protected by a password.
  • More numbering and bullet styles.
  • Performance enhancement for autosave.
  • Homepage enhancement.

Presentations

  • Editing speaker notes in normal view.
  • Coping data from a spreadsheet as a link.

Spreadsheets

  • Keeping formatting in DataPilot tables.
  • 1 million rows support in spreadsheets
  • Preserving the cell comments in Microsoft Office 2007 Excel files after save it in Lotus Symphony.

Charts

  • New chart types.
  • Inserting new level categories in chart data.
  • Including values from hidden cells.
  • Rotating text in data labels.


Quelle: EdBrill

13Dez 110

Symphony Viewer für iOS

am Dienstag, den 13. Dezember 2011

Android-Nutzern steht seit einiger Zeit ein Viewer für Lotus Symphony Dateien zur Verfügung. Seit dem 12.12.2011 können nun auch iOS-Nutzer Dateien im ODF-Format betrachten. Details und Download gibt es bei iTunes.

21Jul 110

Lotus Symphony 3.0 Fix Pack 3 nun verfügbar

am Donnerstag, den 21. Juli 2011

Seit kurzem ist das Update für Lotus Symphony 3 verfügbar. In den Release Notes steht, dass einige Sicherheitslücken, Fehler mit geringen und hohem Risiko gelöst worden sind.

IBM Lotus Symphony 3 Fix Pack 3 contains fixes for a few critical security vulnerability issues and other low risk, high impact fixes.
Um das FP3 zu installieren muss vorher nicht das FP1 oder FP2 installiert sein, denn das FP3 beinhaltet die Änderungen der beiden vorhergegangenden Fix Packs.

Auf der folgenden Seite können die Release Notes aufgerufen werden. Dort wird die Installation beschrieben und eine Liste alle gelösten Bugs aufgeführt. -> Symphony 3.0 Fix Pack 3

2Feb 110

Lotus Symphony geht in die Cloud

am Mittwoch, den 2. Februar 2011

Google hat es mit Google Wave begonnen und in Google Docs weitergeführt. Microsoft Office kann es mittlerweile auch. Nun geht auch Lotus Symphony in die Cloud. Dieser Schritt ermöglicht die Live-Zusammenarbeit an verschiedenen Dokumenten ohne an sich an dem gleichem Standort befinden zu müssen.

Symphony ist kostenlos und soll auf diese Weise als Konkurrenz zu Microsoft Office dienen. Momentan ist das Cloud-Office von IBM noch nicht verfügbar, wird aber nach der Lotusphere auf greenhouse.lotus.com eingestellt. Ab dem 3. Quartal soll der Service dann allgemein verfügbar gemacht werden.

Ein paar der Features, die LotusLive Symphony anbietet sind:

  • Zuweisen von Abschnitten an Kollegen / Angestellte
  • To-Do-Listen erstellen
  • Kommentare in den Text erstellen (fördert die Diskussion)
  • Live-Updates (nachvollziehbar, woran der Kollege gerade arbeitet)

Überzeugen Sie sich doch selbst:

Quellen: LotusLiveServices und heise online

20Jan 100

Beta-Version von Lotus Symphony 3.0

am Mittwoch, den 20. Januar 2010

Auf der laufenden Lotusphere 2010 in Orlando wurde eine neue Beta-Version der Office-Suite Symphony angekündigt. Diese basiert auf OpenOffice.org 3, womit auch der Versionssprung nach 3.0 erklärt wird. Nach 2 Jahren ist damit nun endlich wieder ein Major Release in Aussicht.

Verfügbar soll sie im Februar sein. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört die Unterstützung der aktuellen Open-Document-Formate und Visual Basic Makros.


Weitere Informationen findet man wie immer direkt hier.

14Jan 100

Lotus Symphony per Lotus Script ansteuern – erste Erfahrungen

am Donnerstag, den 14. Januar 2010

Wir hatten uns vorgenommen, Symphony Document für die Druckaufbereitung von Notesdokumenten zu verwenden. Das ist ans sich nichts Besonderes, ist mit Microsoft-Produkten ja auch schon hinlänglich gelungen. Ziel war zunächst ein einfaches Script, welches Daten aus einem bestimmten Notesdokument an ein neues Symphonydokument, welches anhand eines Templates generiert wird, zu übergeben. Da es offenbar in der Designer-Hilfe keine Beispiele gibt, haben wir uns die notwendigen Strukturen im Web zusammengesucht - Dank an alle, die hierzu etwas eingestellt haben! - also in etwa so:

Dim application As SymphonyApplication
Dim document As SymphonyDocument
Dim documents As SymphonyDocuments

Dim txtField As SymphonyTextField
Dim strTemplateName As String

strTemplateName="C:TempTemplate1.ott"

'Das Symphony-Template hatten wir zuvor erstellt. Für jeden zu übergebenden Wert, haben wird dort ein Feld angelegt, welches denselben Namen hatte, wie das interne Notesfeld.

Set application = New SymphonyApplication
Set documents = application.Documents
Set document = documents.AddDocument(strTemplateName,True,True)


For i=1 To document.Fields.Count
Set txtField=document.Fields.Item(i)

If txtField.Name <> "" Then

If doc.HasItem(txtField.Name) Then

Set itm = doc.GetFirstItem(txtField.Name)

strValue=""

Forall v In itm.Values
strValue=strValue+v+Chr(13)+Chr(10)

End Forall

If strValue <> "" Then

document.Fields.Item(i).content=strValue

End If

End If

End If

Next


Das hat soweit auch funktioniert, aber leider nur an dem Client, der das Script erstellt hat. An allen anderen Clients kam die Fehlermeldung ""4000: Unknown Exception". Nach einigen "Verrenkungen" (Speichern des Scripts am jeweiligen Client, Neustarten etc.) haben wir es schließlich auch an den anderen Clients zu laufen bekommen, aber bei allen kam zu nächst mal die Fehlermeldung - schade eigentlich. Da wir das aber als absolut "basic" betrachten, haben wir erstmal von weitergehenden Versuchen abgesehen.

7Aug 090

Makros und Controls in Lotus Symphony

am Freitag, den 7. August 2009

Das Office-Programmpaket Lotus Symphony, dass auf OpenOffice.org basiert, läßt sich über Makros steuern. Hierzu stellt IBM einen nützlichen Schnelleinstieg auf ihrer Website zur Verfügung.

Dort wird die Makrosprache OpenOffice.org Basic vorgestellt und die Verwendung mithilfe des Makro Editors erklärt. Eine Einführung in Controls und Beispiele mit der Tabellenkalkulation runden die Einführung ab.

19Jun 090

Lotus Symphony 1.3 verfügbar

am Freitag, den 19. Juni 2009

Das auf OpenOffice.org basierende Office-Programmpaket steht in der Version 1.3 als Download zur Verfügung. Eine der wichtigsten Neuerungen für den Einsatz in Firmen dürfte die Fähigkeit sein, MS Office 2007 Dateiformate (OOXML: DOCX, PPTX, XLSX) lesen zu können. Speichern beschränkt sich aber hinsichtlich der MS Office Formate weiterhin auf Office 2000 und Office 2003.

Symphony ist für Linux, Mac OS X und WinXP / Vista verfügbar. Für Linux gibt sowohl RPM- als auch DEP-Pakete.